30. Januar 2018 - 20:00 bis 22:00
Teilen Sie es auf:

Freddy/Eddy Premiere im Cineplex Neufahrn | Cineplex Neufahrn | Dienstag, 30. Januar 2018

Offizielle PREMIERE von FREDDY/EDDY im CINEPLEX NEUFAHRN!!

UND NACH DER PREMIERE IST PREMIERENPARTY IM FRANZISKUS, Marienplatz 2, 85354 Freising!!! EINLASS NUR MIT KINOKARTE, Kinokarten zu den folgenden Freddy/Eddy Aufführungen ab 1.2. im Cineplex Neufahrn gelten aber auch!!!

PREMIERE des Festivalerfolgsfilms in Anwesenheit der Regisseurin Tini Tüllmann, der Schauspieler Jessica Schwarz, Felix Schäfer, Greta Bohacek, Ingrid Mülleder & Manuel Mairhofer und Mitgliedern des Film-Teams! Der Thriller wurde u.a. ausgezeichnet auf den 50. Hofer Filmtagen und dem Austin Film Festival!

Der preisgekrönte Thriller „Freddy/Eddy“ feiert am Dienstag, 30. Januar um 20 Uhr seine große Premiere im Cineplex.
Tickets für die deutsche Kinopremiere von „Freddy/Eddy“ im Cineplex Neufahrn am Dienstag, 30. Januar um 20:00 Uhr gibt es ab sofort . Ab dem Bundestart am Donnerstag, 1. Februar ist „Freddy/Eddy“ im regulären Programm des Neufahrner Kinos zu sehen (Spielzeiten und Ticketvorverkauf ab Montag, 29. Januar).

Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Tini Tüllmann stammt aus Freising, und so war es ihr Wunsch mit ihrem Spielfilm, der im Lauf des vergangenen Jahres bei internationalen Festivals mit Preisen überhäuft wurde, die Kinopremiere „daheim“ im Cineplex Neufahrn zu feiern. Mit dabei sind die Schauspieler, darunter Jessica Schwarz, und viele an der Entstehung des Filmes Beteiligte.

„Freddy/Eddy“ ist ein außergewöhnlicher Psychothriller. In Freddys (Felix Schäfer) schwerster Krise, taucht plötzlich Eddy, sein imaginärer Freund aus Kindheitstagen wieder auf. Er gleicht Freddy nicht nur aufs Haar, seit seinem Erscheinen passieren auch lauter schreckliche Dinge. Besonders als eine neue Nachbarin (Jessica Schwarz) mit ihrer halbwüchsigen Tochter (Greta Bohacek) auftaucht Freddys Nähe sucht, bekommt er Angst vor Eddys Absichten. Es beginnt ein packendes Verwirrspiel um die Kontrolle von Identität, um Halluzination und Wirklichkeit. Wie soll man beweisen, dass es jemanden gibt, den man sich eigentlich nur ausgedacht hat?

Tini Tüllmann verwirklichte „Freddy/Eddy“, ihren ersten eigenen Spielfilm, ohne jegliche staatlichen Fördermittel, dafür mit umso mehr Herzblut und der Unterstützung von Freunden. Zu dem renommierten Cast gehören neben den Hauptdarstellern Felix Schäfer und Jessica Schwarz unter anderem Stars wie Burghart Klaußner, Katharina Schüttler, Robert Stadlober und Daniel Christensen. Die Dreharbeiten fanden in Berlin und am Tegernsee statt. Bei seinem ersten Festivalscreening auf den 50. Hofer Filmtagen wurde der Film mit dem renommierten Heinz-Badewitz-Preis für die Beste Nachwuchsregie für ein Erstlingswerk ausgezeichnet. Danach ging Tüllmann auf Festival-Welttour und gewann mit Ihrem Debütfilm aus Filmfesten von Kaliningrad bis Austin, Texas, zahlreiche Auszeichnungen.

Tini Tüllmann, deren Familie seit vielen Generationen in Freising ansässig ist, ging in Freising zur Schule, zunächst auf die Grundschule St. Lantpert in Lerchenfeld und anschließend Josef-Hofmüller-Gymnasium, bis sie am Camerloher Gymnasium ihr Abitur machte. Ihre Ausbildung als Filmemacherin führte sie nach Burghausen, London und Köln. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. Die Verwirklichung von „Freddy/Eddy“ gelang ihr ohne die normalerweise unerlässliche Unterstützung mit Filmförderungen und die Hilfe eines Filmverleihs. Kurzerhand gründete sie ihre eigene Produktionsfirma, und kümmert sich nun auch selbst um den Start von „Freddy/Eddy“ in den deutschen Kinos.

An ihrer Seite hat sie dabei nicht nur einen großen Teil der Filmcrew von „Freddy/Eddy“, sondern auch ihren hochkarätigen Cast. Hauptdarsteller Felix Schäfer, der eine beeindruckende Performance zeigt, ist bei der Premiere in Neufahrn dabei. Ebenfalls anwesend ist Jessica Schwarz („Die Tür“, „Jesus liebt mich“), eine der gefragtesten deutschen Schauspielerinnen überhaupt.

(Text: Cineplex Neufahrn)