03. Oktober 2020 - 19:00 bis 21:00
zeitraumexit, Mannheim
Teilen Sie es auf:

Lebendige Erinnerungsarbeit - "Gegen das Vergessen" in Wien | Samstag, 03. Oktober 2020

Podiumsgespräch



Luigi Toscanos Porträts von Holocaust-Überlebenden waren schon in New York, Washington DC, Kiew oder Berlin zu sehen. Als die Ausstellung in Wien von Rechtsradikalen angegriffen wurde, formierte sich ziviler Widerstand. Junge und alte Menschen bewachten die Bilder und griffen zu Nadel und Faden, um die Portraits wiederherzustellen. Aus einer Ausstellung wurde eine politische Manifestation und soziale Zusammenkunft. Bei der Podiumsdiskussion sprechen Wiener Aktivist*innen mit der Kunsthistorikerin Joanna Warsza (angefragt) und dem Publikum über lebendige Erinnerungsarbeit und die Kunst des Widerstands. (Moderation: Evein Obulor)



Eintritt frei