06. Mai 2019 - 9:00 bis 17:00
Teilen Sie es auf:

Interkulturelles Training Südafrika | | Montag, 06. Mai 2019

Interkulturelles Training Südafrika
Südafrika wird aus gutem Grund auch „Regenbogennation“ genannt.  Der Vielvölkerstaat hat eine große Diversität an Lebensformen und kulturellen Besonderheiten hervorgebracht. Historisch begründete Interessenskonflikte zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen haben über Jahrhunderte das Land  und damit auch unterschiedliche Mentalitäten geprägt.
Dabei geht es keinesfalls nur um „schwarz-weiß“.  Weder die „Weißen“ mit europäischen Vorfahren noch die „Schwarzen“ mit afrikanischen Wurzeln verstehen sich als homogene Gruppen. Nach Abschaffung des rassistischen Apartheidsystems bemüht sich die Regierung um eine gleichberechtigte Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen. Unter anderem sieht die Verfassung elf offizielle Landessprachen vor. Das (umstrittene) Wirtschaftsprogramm „Black Economic Empowerment“ soll die über Jahrzehnte benachteiligte schwarze Bevölkerung bevorzugt fördern.
InhaltUnser interkulturelles Training Südafrika beschäftigt sich je nach individuellem Bedarf mit folgenden Inhalten:
Persönliche Werte der Teilnehmer_innen

Reflexion, Intercultural awareness

7 Kulturdimensionen: Geert Hofstede, Fons Trompenaars mit konkreter Anwendung auf Südafrika

Hierarchie
Umgang mit Zeit
Direkte und indirekte Kommunikation
Sach- versus personenorientierte Kommunikation
Individualistische – kollektivistische Gesellschaft
Status-Erwerb
Vermeidung/Akzeptanz von Nichtvorhersagbarem

Input: Basisinformationen zu Südafrika

Geschichte, Politik, Wirtschaft

Business-Tipps und Verhaltensnormen für Südafrika
Entscheidungen und Verhandlungen in Südafrika

Klärung der Begriffe „Indaba“ und „Ubuntu“

Strategien bei Veränderungsprozessen
Methoden

Simulation einer für Südafrika kritischen Situation
Gesprächsführung im Business-Kontext (3 Rollenspiele)
Analyse eines realen Konfliktfalls (Filmbeispiel eines deutschen Unternehmens in Südafrika)
Feedback, Evaluation

Nutzen
Als nach Südafrika einreisende Fach- oder Führungskraft werden Sie in unserem interkulturellen Training mit der komplexen Geschichte und Politik dieses Landes bekannt gemacht und lernen Umgangs- und Kommunikationsformen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen kennen wodurch Sie

Konflikten und Missverständnissen vorbeugen und eine reibungslosere Kommunikation sicherstellen können.
Tipps zur persönlichen Sicherheit kennenlernen, die Ihnen eine realistische Einschätzung unbekannter Situationen ermöglichen.

Zielgruppe
Unser interkulturelles Training zu Südafrika richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die bereits erste internationale Beziehungen nach Südafrika haben oder zukünftig haben werden und interkulturelle Kompetenzen erwerben möchten.
Trainerin
Kerstin Kilanowski