22. Mai 2019 - 9:00 bis 18:00
Teilen Sie es auf:

InsurTech - Disrupt.me!® powered by RheinLand Versicherungsgruppe | STARTPLATZ | Mittwoch, 22. Mai 2019

Geht’s noch besser – oder besser ganz anders? 
Die RheinLand Versicherungsgruppe stellt bei das Schadenmanagement im Rahmen der Kfz-Versicherung in den Mittelpunkt
Die Versicherungsbranche ist im Umbruch. Neue Akteure treten auf den Plan. Die InsurTech-Szene blüht und wird immer bunter. Startups setzen mit ihren frischen Ideen Akzente, etablierte Anbieter gründen Innovation-Labs, vernetzen sich und arbeiten mit Acceleratoren zusammen. Vieles steht auf dem Prüfstand: Was ist zukunftsweisend? Was gehört auf den Müllhaufen der Geschichte? 
Trotz aller Herausforderungen ist klar: Die Digitalisierung eröffnet der Versicherungswirtschaft ganz neue Möglichkeiten und Chancen. Die RheinLand Versicherungsgruppe, Neuss, treibt den digitalen Wandel deshalb aktiv voran. Gemeinsam mit dem Startup-Inkubator STARTPLATZ sowie dem Partner ECODYNAMICS richtet die RheinLand während der vom 20. bis 24. Mai 2019 stattfindenden InsurTech Week in Köln am 22. Mai die interaktive Veranstaltung aus. 
Was genau hinter einem steckt, ist schnell erklärt: Ein Unternehmen lässt sich in hypothetischem Rahmen mit alles Bisherige in Frage stellenden Ideen gezielt angreifen. Diese Ideen können vom Geschäftsmodell übers Produktportfolio bis hin zur Prozesslandschaft vieles verändern, ergänzen, erweitern oder ersetzen. Dadurch gewinnt das Unternehmen im Idealfall einen Innovationsvorsprung und ist den Wettbewerbern somit eine Nasenlänge voraus. 
Als Themengeber des am 22. Mai wird die RheinLand-Gruppe ein wesentliches Qualitätsmerkmal einer Versicherung in den Blick rücken: das Schadenmanagement. Eingeladen sind Startups, Gründungsinteressierte und Studierende, die einen Tag lang mit professionellem Coaching das bei der RheinLand-Gruppe praktizierte Schadenmanagement im Rahmen der Kfz-Versicherung angreifen und umkrempeln können: Konkret geht es um das Management der Fahrzeugschäden. Die Teilnehmer des Workshops sollen hierbei auf Kundenbedürfnisse nach digitalen Services, die Erwartungen der Generationen Y und Z, der Digital Natives oder Millenials eingehen.
Es geht uns nicht darum, dass nur die Schwachstellen unseres Schadenmanagements aufgedeckt und Verbesserungspunkte aufgezeigt werden. Wir möchten ausdrücklich dazu ermuntern, das Thema komplett neu zu denken“, betont Friedhelm Wening, Bereichsleiter Schaden bei der RheinLand Versicherungsgruppe und Mitglied der Jury des . „Alle Mitwirkenden sollen uns ein offenes und ehrliches Feedback geben. Nur so erreichen wir unser Ziel!“ Unterstützt werden die Teilnehmer des Events vom ECODYNAMICS-Experten Hamidreza Hosseini, der mit STARTPLATZ konstruktive Crowd-basierte Angriffsmethoden und Prozesse konzipiert, plant, begleitet und vermittelt.
Angesprochen sind alle Vordenker, Kreative und Interessierte, die Spaß daran haben, zukunftsweisende Impulse zu setzen. Die Teilnehmer von arbeiten während des Workshoptages in Teams – und das unter Wettbewerbsbedingungen. Das Gewinnerteam bekommt die Chance, im Rahmen eines dreimonatigen Accelerator-Programms am STARTPLATZ und unter Mentoring der RheinLand Versicherungsgruppe seine Idee weiterzuentwickeln. ECODYNAMICS bietet den Gewinnerteams kostenfreie Beratung und Workshops an. 
Anmelden können sich Teams oder Einzelpersonen, im Idealfall bereits mit einer konkreten Idee, die an diesem Tag im Team unter professioneller Anleitung bearbeitet werden soll. 
Los geht’s: !
Im Fokus des steht das Schadenmanagement rund ums Auto, also Fahrzeugschäden. Nehmt unsere Prozesse komplett auseinander, schaut Euch alles genau an und legt den Finger in die Wunde. Findet Schwachstellen und Lücken und zeigt uns vor allem, was wir besser machen können! Es gilt: Die Gedanken sind frei! Wir freuen uns auf Euer Ideenfeuerwerk!
Warum Ihr teilnehmen solltet? Ganz klar: Versicherung geht alle an! Ohne den richtigen Risikoschutz ist alles nichts – ob im Privatleben oder in der Wirtschaft.


Erfahrung sammeln: Es macht Spaß, ohne Druck an einem spannenden Thema mitzuarbeiten. 


Vordenken:Ihr gestaltet mit Eurem Know-how und Eurer Kreativität die Zukunft mit.


Vernetzen: Ihr knüpft Kontakte zu Branchenexperten und Entscheidern. Dadurch bietet die Teilnahme bei vielleicht die Grundlage für ein neues Projekt oder sogar der Startschuss für die weitere Berufsplanung. 


Gewinnen: Das am Siegerteam erhält einen Platz im Accelerator des STARTPLATZ Köln oder Düsseldorf und kann für drei Monate unter dem Mentoring der RheinLand Versicherungsgruppe die bei entwickelten Ideen konkretisieren und umsetzen. 


  
Über die RheinLand Versicherungsgruppe
Die RheinLand Versicherungsgruppe ist ein unabhängiger, mittelständisch geprägter Versicherungskonzern mit Geschäftstätigkeit in Deutschland, in den Niederlanden und in Italien. 
Zum Produktportfolio gehören Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Kfz-Versicherungen, Angebote zur Absicherung biometrischer Risiken sowie Versicherungen rund um das Thema Automotive. 
Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1880, als in Neuss die „Feuerversicherungsgesellschaft Rheinland Aktiengesellschaft“ gegründet wurde. Die Nachfahren der damaligen Gründer halten bis heute mehrheitlich die Anteile am Unternehmen. Die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter belief sich 2018 auf rund 840. 
Am Unternehmensstandort Neuss befindet sich alles unter einem Dach. Dort werden die Aktivitäten des eigenen Außendienstes, des Maklervertriebs sowie des Banken- und Kooperationsvertriebs gesteuert. Die sprichwörtlichen kurzen Wege garantiert Flexibilität und schnelle Entscheidungen. 
Zur digitalen Strategie gehört neben der 2018 erfolgten Gründung eines Corporate Startups die Einrichtung einer Zukunftswerkstatt als unternehmenseigenem Versuchslabor und Think-Tank. Von wachsender Bedeutung ist die weiträumige Vernetzung. Ein Beispiel hierfür ist die Kooperation mit der Innovationsplattform Plug and Play im Silicon Valley, USA. Die RheinLand-Gruppe gehört zudem zu den Mitgliedern des InsurLab Germany, Köln. 
 
Über ECODYNAMICS
Die ECODYNAMICS fokussiert sich darauf, Unternehmen dabei zu unterstützen, wie sie die Veränderungen in den digitalen Märkten und Ecosystemen beherrschen und in diesen proaktiv und erfolgreich agieren können. Neben der Konzeption und Umsetzung von plattformökonomischen Geschäftsmodellen, Disruptme, Rapid Design und Digitalisierungsprojekten liegt ihr Schwerpunkt bei den digitalen Geschäftsmodellen auf Marktangangs-, Traktions- und Wachstumsmaßnahmen
 
Über STARTPLATZ
Mehr als nur Coworking bietet seit 2012 der STARTPLATZ im Herzen Kölns und seit Sommer 2015 in Düsseldorf: Er ist zugleich Startup-Inkubator, Accelerator und Treffpunkt für die rheinische Gründerszene. Gegründet wurde er von den Geschäftsführern der Familie Gräf Holding GmbH, Dr. Lorenz Gräf und Matthias Gräf. Auf rund 4.500 qm im Kölner Mediapark und rund 2.000 qm im Düsseldorfer Medienhafen bietet der STARTPLATZ Coworking-Spaces, Teambüros sowie Meeting- und Konferenzräume, in denen regelmäßig Events, Konferenzen, Workshops und Pitches veranstaltet werden. Mehr als 250 Startups arbeiteten hier bereits an ihren Geschäftsideen, über 100 Millionen Euro wurden in sie investiert und es wurden mehr als 135 Teams durch Gründerstipendien gefördert. Gemeinsam mit Partnern aus dem Ökosystem bietet der STARTPLATZ zudem Konzernen und mittelständischen Unternehmen verschiedene Lösungsansätze aus der Startup-Welt, um die Digitalisierung und Innovationsprozesse in Unternehmen erfolgreich umzusetzen und voranzutreiben.
 
Die Experten
Friedhelm Wening, Bereichsleiter Schaden, RheinLand Versicherungsgruppe
Patrick Niessen, Geschäftsführer, RH Digital Company GmbH
Christoph Terspecken, Business Intelligence Manager, RH Digital Company
David Hernandez Lopez, Leiter Digitales Marketing, RheinLand Versicherungsgruppe
Simon Hopf, Konzernkommunikation, RheinLand Versicherungsgruppe