02. Oktober 2020 - 20:00 bis 23:00
Parktheater Iserlohn, Iserlohn
Teilen Sie es auf:

Le Coup - Neuproduktion | Freitag, 02. Oktober 2020

Cirque Nouveau

vom Creative-Team der Erfolgsshow „Scotch & Soda“

Company 2, Australien



Sie sind wieder da, die australischen Ausnahme-Artisten und -Musiker der Company 2! Erneut präsentieren sie uns eine Nacht voller Charme und Vaudeville, voll atemberaubender Artistik, aufregender Musik und rasanter Komik. Diesmal entführt uns Company 2 ins LE COUP – an einen Ort, an dem hartgesottene Entertainer mit dem Glamour der High Society kollidieren: Tollkühne Akrobatik, waghalsige Luftnummern, unglaubliche Geschichten und die irren Live-Klänge der musikalischen Meister Father Grant and the Blunt Objects vereinen sich zu einer Show, die man auf keinen Fall verpassen darf. Machen Sie sich bereit für eine Nacht im LE COUP: Hier gibt es nichts zu verlieren, aber alles zu riskieren.



Company 2

Gewinner des Adelaide Fringe Best Circus Awards (Best Production, Green Room Award), nominiert für den Edinburgh Fringe Best Circus Award. Das Ergebnis ist zeitgemäßer, mit Herzblut und Leidenschaft gemachter Zirkus.



Pressestimme Iserlohner Kreisanzeiger zur Vorgänger-Produktion: „Starke Zirkus- und Musik-Mischung - ‚Scotch & Soda‘-Truppe reißt das Parktheater-Publikum von den Sitzen. Was nach scheinbar wuseligen Auftritten und absolutem Chaos aussah, erwies sich als absolute Perfektion bei den minutiös abgestimmten tänzerischen, akrobatischen und musikalischen Zusammenspielen. Eine starke Mischung aus Zirkus mit Musik, die die üblichen Grenzen und Erwartungshaltungen sprengte.“



Pressestimme:

„Ein außergewöhnliches Zirkusspektakel auf Weltklasseniveau! Zehn junge Australier eroberten mit überschäumender Lebensfreude, atemberaubender Artistik und experimentierfreudigem Jazz die Bühne und kredenzten damit dem begeisterten Publikum ein außergewöhnliches Zirkusspektakel der Extraklasse. Das grandiose Ensemble bescherte … eine ganz neue Art des musikalischen Zirkus auf Weltklasse-Niveau. … Standing Ovations.“ Lingener Tagespost