26. Februar 2018 - 20:00 bis 23:59
Teilen Sie es auf:

Medinetz Hannover e.V. : The Planetoids & Makatumbe | Kulturpalast Linden Nachtclub | Montag, 26. Februar 2018

MEDINETZ HANNOVER e.V.
THE PLANETOIDS (Pop, Indie, Hannover, Berlin, Düsseldorf)
MAKATUMBE (World Groove, Hannover, Berlin)

The Sound of Breaking the Silence
Medinetz Hannover e.V. wagt sich in neue Gefilde. Normalerweise investieren wir unsere Energie und unser Herzblut darin, uns für die medizinische Versorgung von “Menschen ohne Papiere” einzusetzen. Denn medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht - unabhängig davon, welchen Pass man in der Tasche hat.
Der Kampf für eine gute Sache braucht neben Ausdauer genau drei Dinge: Spenden, noch mehr Spenden und natürlich: gute Musik. Wir bringen bei unserem Soli-Konzert am 26.2. die Musik mit und ihr die Spenden. Hört sich gut an? - Stimmt! Wie soll es auch anders sein, wenn erst “The Planetoids” und dann “Makatumbe” auf der Bühne stehen! Nachdem die Bands sich müde gespielt und heiser gesungen haben, legt “Sout” für euch auf. Wir freuen uns auf gute Menschen, kalte Getränke und ein heißes Parkett.

THE PLANETOIDS:
Wissenschaftler haben herausgefunden: Auf Mars, Venus und Jupiter führen THE PLANETOIDS die intergalaktischen Charts an! Und nicht nur dort, auch auf den anderen Planeten unseres Sonnensystems sind sie mindestens in den TOP10. Nur einer hängt mal wieder dem Trend hinterher:
Die ERDE.
Doch es gibt Hoffnung! Im Jahr 2014 wurden THE PLANETOIDS das erste Mal auf unserem blauen Planeten gesichtet. Und die Beweise verdichten sich zusehends. Im Raum Hannover haben die vier schon einem breiten Teil der Bevölkerung bewiesen, dass der interplanetare Erfolg berechtigt ist! Wie ein schwarzes Loch ziehen sie die begeisterten Massen an.

MAKATUMBE:
Makatumbe geht regelmäßig auf Schatzsuche nach musikalischen Perlen. Die dabei gefundenen oder erfundenen traditionellen Melodien werden in moderne Dance Grooves verpackt und mit vielen eigenen Sounds gespickt. Die ungewöhnliche Besetzung lässt aufhorchen: Stimmakrobatik à la Beatbox, Raggamuffin und Obertongesang trifft auf ein außergewöhnliches Akkordeon, gerne flirtet und tanzt dieses auch mal mit der Klarinette. Schlagzeug und Bass bilden das treibende und groovende Grundgerüst. Auf der Bühne präsentiert die Band ein sehr breites Spektrum: von Cumbia, Afro, Reggae(ton) und Hip-Hop über Balkan und Orientalisches bis Technoides. Was sie vereint ist die explosive Energie der 4 Musiker. Da bleibt kein Tanzbein still.
Bemerkungen
Noch keine Kommentare.