11. November 2017 - 16:00
Teilen Sie es auf:

In 80 Tagen um die Welt | Schauspiel Hannover | Samstag, 11. November 2017

Familienstück nach Jules Verne, ab 6
Regie: Tilo Nest

»Ich wette mit Jedem, der Lust dazu hat, um zwanzigtausend Pfund, dass ich die Reise um den Erdball in längstens achtzig Tagen machen werde«, verkündet der Brite Phileas Fogg bei einer Partie Whist den anwesenden Gentlemen im Reform Club London. Einen Handschlag und 20 Minuten später sitzen er und sein Diener Passepartout im Zug von England nach Ägypten – bereit für das größte Abenteuer ihres Lebens. Durch Indien, China und die USA hetzen die Zwei, auf Postbooten, Eisenbahnen, Handelsfahrzeugen, Schlitten und Elefanten, in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit. Den beiden immer auf den Fersen: Detektiv Fix, der Fogg für einen Bankräuber hält und nur darauf wartet, ihn in den Knast zu bringen. Unterwegs kämpfen die Reisenden gegen Indianer, staunen über verrückte Bräuche, retten ein Fräulein in Nöten und heuern kurzzeitig beim Zirkus an.
In 80 Tagen um die Welt ist ein turbulentes Roadmovie, ein Reisespektakel sondergleichen, das Fest einer Welt ohne (Reise-)Beschränkungen. Wir zelebrieren mit unserem diesjährigen Familienstück die Vielfalt des Planeten und die Grenzenlosigkeit der Fantasie – zahllose temporeiche musikalische Einlagen garantiert!
Bemerkungen
  • Unbedingt ansehen!!! Sehr gute Inszenierung und super Schauspieler! Vielen Dank!
  • Hallo, ich habe für den 28.12. 15:00 eine Karte für Reihe 19 zuviel und würde diese gerne noch kurzfristig veräußern ...hat jemand Bedarf und/oder Interesse?
  • nun heute, gestern endlich gesehn zwischen 2 arztterminen - es gab so spontan noch ein kärtchen. schülervorstellungen naja - in meiner zeit in dem alter hätte es klassenbucheinträge gegeben wegen quatschen. lehrer in meinen augen heutzutage ... egal welche klasse. desinteressiert - wie die eltern auch. mir waren kinder versagt, aber ich versuche kinder von freunden, nachbarn darüber aufzuklären - auch ganz jung - dass man im theater zuhören muss und nicht so tut als ob man vorm fernseher zuhause sitzt. ältere herrschaften über 70 denken das aber oft auch. nette inszenierung, gute ideen zu den einzelnen szenen. schauspieler top. schon eine leistung sowas als theater umzusetzen. Christoph Müller du warst in allen rollen herrlich. die musik war wie eigentlich immer zu laut.