16. März 2020 - 9:30
Teilen Sie es auf:

Liberating Structures Intensiv-Workshop | Holisticon AG | Montag, 16. März 2020

Status Quo des Miteinander
Effektive Zusammenarbeit ist eine der wichtigsten Fähigkeiten im 21. Jahrhundert. Sowohl bei der Arbeit als auch privat sind wir ständig in Interaktion mit anderen Menschen. Leider läuft diese selten zielführend und zufriedenstellend ab. Denn oft ist uns gar nicht bewusst, welchen Gesetzmäßigkeiten eine Interaktion unterliegt und wie man sie positiv beeinflussen kann. Viele gängige Methoden fördern eher lautstarke Einzelmeinungen, statt alle Beteiligten zu integrieren.
So ist beispielsweise eine Präsentation ein überstrukturierter Weg der Kommunikation. Ein Mensch redet, alle anderen hören nur zu, ohne beteiligt zu sein. Echter Austausch in beide Richtungen findet nicht statt. Eine offene Diskussion hingegen ist unterstrukturiert, oft nicht zielgerichtet und häufig dominieren einzelne Personen diese Diskussion. Dabei weiß man eigentlich, dass das Wissen, das die Diskussion weiterbringen würde, auf verschiedene Köpfe verteilt ist und es nur einige „Tricks“ bräuchte, um dieses Wissen an die Oberfläche zu bringen.
Liberating Structures setzen genau hier an. Sie sind eine Sammlung von 33+ Methoden, die das Zusammenkommen von Menschen auf neuartige Weise strukturieren und damit transformieren. 
Sinn und Zweck des Workshops
Als Teilnehmer*in lernen Sie viele der LS aus der Sammlung kennen und können sie in einer geschützten Umgebung ausprobieren. Sie erwerben außerdem eine vertiefte Methodenkompetenz für ihren Alltag und können damit effektiv das Zusammenkommen von Menschen strukturieren und für weniger Verschwendung von kostbarer Lebenszeit sorgen.
Im Gegensatz zu anderen Workshops vermitteln wir nicht nur eine lose Folge von Liberating Structures. Wir sorgen dafür, dass Sie Liberating Structures im Alltag einzeln und kombiniert je nach Problemstellung zielgerichtet einsetzen können. Dies geht vom kurzen Gruppenmeeting bis zum mehrtägigen Workshop. Wir werden die Prinzipien erforschen, wie und warum LS funktionieren.
Über uns
Die Liberating Structures Facilitators von Holisticon sind allesamt gestandene Agile Coaches, die LS täglich bei ihren Kunden einsetzen. Wir pflegen seit vielen Jahren den engen Kontakt zu den LS-Erfindern Keith und Henri und haben auf mehreren Europa-Touren buchstäblich Tausende von Menschen mit Liberating Structures infiziert. Unseren Beitrag zur Community leisten wir neben dem Sponsoring und der Ausrichtung des LS User Groups in Hamburg und Hannover durch die Bereitstellung und Weiterentwicklung der kostenlosen LS App und der LS Design Cards, die die Vorbereitung und Durchführung von Workshops sehr erleichtern.
Wozu sind die Teilnehmer nach dem Workshop in der Lage?
Nach dem Workshop können Sie:

im Alltag erkennen, wenn Interaktion aus den Bahnen läuft und warum
effektive Maßnahmen einleiten, um Interaktion effektiver zu gestalten
Gruppen in der Zusammenarbeit sowohl auf der Sach- als auch auf der Beziehungsebene begleiten
zielgerichtet Zusammentreffen von Menschen designen, vom kurzen Meeting bis zu mehrtägigen Workshops

Zielgruppen
Dieser Workshop richtet sich an

Liberating-Structures-Einsteiger
Liberating-Structures-User, die tiefer in die Hintergründe und Design-Arbeit einsteigen möchten
Menschen in Moderationssituationen
Leute, die einfach mal vernünftig moderieren können wollen
Menschen, die Veränderungen in ihrem Umfeld bewirken möchten
Menschen in Personalentwicklung
Agile Coaches und Scrum Master
Manager

Inhalt

Tiefer Blick auf die mikrostrukturierenden Elemente
Liberating Structures im Vergleich zu herkömmlichen Interaktionsstrukturen
Effektive Workshop-Vorbereitung mit Liberating Structures
Zielgerichtete Problemlösung
Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Gruppen
Konfliktlösung
Beziehungen und Verbindungen
Teams aufsetzen und begleiten
Selbstorganisation in Teams etablieren

Struktur
In diesem Workshop werden wir verschiedene Module durchlaufen, die jeweils aus mehreren Liberating Structures bestehen. Damit bekommen Sie die Chance, sowohl die Structures alleine als auch deren Kombination in einem sogenannten String zu erleben. Dafür werden wir mit echten und simulierten Themen arbeiten. Nach der Durchführung findet jeweils ein strukturiertes Debriefing zur Reflexion statt. 
Es handelt sich bei dem Workshop um ein Einführungsangebot. Der Preis für das Ticket beinhaltet warme und kalte Getränke, Snacks und Mittagessen für beide Tage sowie ein Kartendeck mit den Liberating Structures Design Cards.
Wir behalten uns vor, den Workshop bei weniger als 12 Anmeldungen mindestens 14 Tage vor dem Termin abzusagen und die Kosten zu erstatten bzw. auf einen anderen Termin umzubuchen.