04. September 2020 - 15:30
Essen, Essen
Teilen Sie es auf:

Heilpädagogische Entwicklungsförderung im Spiel | Freitag, 04. September 2020

Weiterbildungsangebot der Europäischen Akademie für Heilpädagogik



Begleitung von Kindern in den ersten Lebensjahren und von Kindern mit schweren Beeinträchtigungen



Das Spiel ist der Motor der kindlichen Entwicklung. Im Spiel zeigen alle Kinder, was sie können, wo ihre Vorlieben sind und welche Themen sie aktuell beschäftigen, seien es ****-Dunkel-Kontraste durch Fingerspiele vor den Augen, orale Erkundung von Spielgegenständen oder taktile Reize durch verschiedene Materialien. Wir können mittels einer gezielten Spielbeobachtung eine ganzheitliche Einschätzung zur Entwicklung des Kindes geben. Orientiert an der „Zone nächster Entwicklung“ lassen sich die Ziele und die inhaltliche Ausgestaltung der heilpädagogischen Förderung ableiten. Dazu gehört auch die gezielte Auswahl von Spielmaterialien und deren Adaption auf die Bedürfnisse und Bedarfe von Kindern mit komplexem Unterstützungsbedarf. Die Begleitung ist dialogisch ausgerichtet und gestaltet sich im gemeinsamen Spiel unter Einbeziehung der Bezugspersonen.

Die spielbasierte Entwicklungsförderung hat eine lange Tradition in der Heilpädagogik und sie gewinnt im Zeitalter der Inklusion an aktueller Bedeutung. Spiel ermöglicht Teilhabe, denn es eröffnet das Erleben von Selbstwirksamkeit.

In diesem Fortbildungsangebot wollen wir interaktiv aufbauend auf unseren Erfahrungen und orientiert an eigenen Fallbeispielen die Möglichkeiten einer heilpädagogischen Entwicklungsförderung theoretisch vertiefen und praxisnah erproben. Im Fokus stehen Kinder mit komplexem Unterstützungsbedarf.



Weitere Informationen: https://eahonline.de/20-e-31/