25. November 2017 - 18:00
Teilen Sie es auf:

Hänsel und Gretel | Deutsche Oper am Rhein | Samstag, 25. November 2017

HÄNSEL UND GRETEL
Oper von Engelbert Humperdinck

Märchenspiel in drei Bildern
Empfohlen ab 8 Jahren
Inszenierung: Andreas Meyer-Hanno

Seit 1969 steht Andreas Meyer-Hannos „Hänsel und Gretel“-Inszenierung nun schon auf dem Spielplan der Deutschen Oper am Rhein. Das beweist, wie beliebt diese Oper von Engelbert Humperdinck noch immer ist und welcher Grad an Nostalgie ihr innewohnt. Jede Inszenierung unterliegt über Jahrzehnte im Repertoirebetrieb einem Verschleiß – sei es, dass Bühnenelemente und Kostüme abnutzen oder auch die Choreographie mancher Szenen von dem „Original“ abweicht. In der Ära von Grischa Barfuss wurde die Produktion 1978 bereits einmal komplett überarbeitet. Spielleiterin Esther Mertel wird „Hänsel und Gretel“ in der Spielzeit 2015/16 mithilfe der Bühnenbildskizzen, Kostümfigurinen und Fotos der Premiere liebevoll rekonstruieren und neu einstudieren. Auch die Möglichkeiten der Beleuchtung haben sich in den letzten vierzig Jahren verändert. Volker Weinhart hat basierend auf alten Aufzeichnungen mit neuen Mitteln ein märchenhaftes Lichtkonzept entwickelt, damit die von Jung und Alt geliebte Produktion in neuem Glanz erstrahlen kann.