19. Oktober 2020 - 20:00 bis 22:15
Kölner Philharmonie, Cologne
Teilen Sie es auf:

Martin Grubinger: Aho, Grubinger sen, Ishii u.a. | Montag, 19. Oktober 2020

Diese Veranstaltung findet nicht wie ursprünglich geplant am 7. April statt. Sie wurde auf den 19.10.2020 verlegt.



Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Sie können auch bis zum 15. April 2020 an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, bei der sie erworben wurden.



Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis. Wir alle hoffen, dass die Auswirkungen des Corona-Virus auf das gesellschaftliche Leben und damit auch auf den Konzertbetrieb bald wieder nachlassen. Wir empfehlen Ihnen, sich regelmäßig über den aktuellen Status der Konzerte in unseren Online-Medien zu informieren. Vielen Dank!



Ein Konzert im Rahmen von BTHVN 2020. Das Beethoven-Jubiläum wird ermöglicht durch Fördermittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, des Rhein-Sieg-Kreises und der Bundesstadt Bonn.



Pause gegen 21:05 | Ende gegen 22:15



Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.



Martin Grubinger Percussion

Slavik Stakhov Percussion

Rainer Furthner Percussion

Leonhard Schmidinger Percussion

Alexander Georgiev Percussion

Per Rundberg Klavier



Maki Ishii

Thirteen Drums op. 66 (1985)

für Percussion solo



Kalevi Aho / Per Rundberg

Sieidi (2010)

Konzert für Percussion und Orchester, bearbeitet für Percussion und Klavier



John Psathas

Study

aus: One Study One Summary (2005)



Johannes Maria Staud

Epicentre. Seismic Construction in Three Parts (2019)

für drei Perkussionisten

Kompositionsauftrag der Kölner Philharmonie (KölnMusik) für das »non bthvn projekt« 2020, Wiener Konzerthaus und Martin Grubinger

Uraufführung



Pause gegen 21:05



Martin Grubinger sen.

Prismatic Final Suite (2018)

für Percussionensemble





Einführung in das Konzert durch Bjørn Woll

19:00 Uhr, Empore