19. Januar 2018 - 15:00
Teilen Sie es auf:

Zeit für mich! – Auftanken im Kloster (3 Tage) | Freitag, 19. Januar 2018

Zeit für mich! – Auftanken im Kloster
Wochenend-Workshop 3 Tage

Ruhe & Stille - Entspannen & Loslassen -
Innehalten & sich selbst spüren – Auftanken & Kraft-schöpfen

Sie müssen weder Buddhist sein, noch ständig im Schneidersitz sitzen, um an diesem Wochenende teilzunehmen. Hier geht es nur um Sie!

Ein Rückzug aus der gewohnten Umgebung hilft das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und die Quellen der eigenen Kraft dauerhaft zu erschliessen.

Aktuelle Forschungen bestätigen die heilsamen Wirkungen der Meditation auf Körper, Geist und Seele. An diesem Wochenende entspannen wir gemeinsam und können die positiven Wirkungen selbst erleben.

In der angenehmen Umgebung eines buddhistisches Kloster-, Seminar- und Heilzentrums im Odenwald, genießen wir eine Oase der Ruhe und die kraftvolle Natur, um uns ganz auf uns selbst zu besinnen und uns ausreichend Zeit für uns zu nehmen.
Mit leichten Übungen, die jeder mitmachen kann, lernen wir loszulassen und entdecken die wunderbar heilsame Möglichkeit unseren Geist zu entleeren.
Wir werden verschiedene Meditationsstellungen, wie z.B. im Sitzen (Stuhl, Kissen), im Gehen und im Liegen ausprobieren und die für uns passende Haltung finden.

Außerdem probieren wir verschiedene Entspannungsübungen und Meditationstechniken aus, damit jeder die Möglichkeit hat, für sich passende Übungen mit in den Alltag zu übernehmen.

An diesem Wochenende erhalten Sie u.a. Anregungen, wie Sie:

· Ihre Aufmerksamkeit bewusst lenken
· Ihre Achtsamkeit zur intensiven und sinnlichen Wahrnehmung bringen
· Ihre Konzentration schulen
· Ihre inneren Abwehrkräfte stärken

Übungen:

Aktive und stille Meditationen
Body Scan
Gehmeditation
Achtsamkeitswanderung
Duft Qi Gong
Morgenmeditation
Abendmeditation
Reflektionszeiten

Neben der Praxis, wenden wir uns auch etwas der Theorie zu, werden einiges über die positiven Wirkungen der Meditation erfahren und mit kleinen Übungen lernen, wie wir achtsamer mit uns und unserem Körper umgehen können.
Bitte bringen Sie Stift, Papier, eine Decke, bequeme Kleidung, Hausschuhe sowie wettergerechte Kleidung für draußen mit.

Die Teilnahme an diesem Workshop setzt keine Vorkenntnisse voraus. Die Übungen sind praxisorientiert und leicht in den Alltag zu integrieren. Das Ziel des Workshops ist es, eine gestärkte Ausgangsbasis für das eigene Gleichgewicht und zur Orientierung im Lebensalltag zu schaffen.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe statt, so dass wir uns ganz auf uns konzentrieren können.

Investition in Ihre Gesundheit: 297,00 EUR .
Mindestteilnehmeranzahl: 8 Personen

Unterkunft/Verpflegung/Preise hier:


Termine:

Freitag, 17.11.17 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 19.11.17 bis ca.16:00 Uhr ausgebucht!
Freitag, 01.12.17 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 03.12.17 bis ca.16:00 ausgebucht! Warteliste
Freitag, 19.01.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 21.01.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 16.02.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 18.02.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 02.03.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 04.03.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Sonntag, 29.04.18 ab 15:00 Uhr – Dienstag, 01.05.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 08.06.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 10.06.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 07.09.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 09.09.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 19.10.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 21.10.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze
Freitag, 30.11.18 ab 15:00 Uhr – Sonntag, 02.12.18 bis ca.16:00 Uhr noch freie Plätze

Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben. Bitte lassen Sie sich bei Interesse vormerken, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!
Möchten Sie gerne über weitere Termine per E-Mail informiert werden? Dann schicken Sie bitte einfach eine E-Mail mit dem Betreff: “BITTE NEWSLETTER” an: info@geistigfrei.de

Anmeldung unter oder Tel.: 06151/8503999 für weitere Informationen

Sich selbst und andere glücklich machen! Für die Veranstaltungen sind
GESCHENK-GUTSCHEINE erhältlich!

Zur 4-Tages Veranstaltung hier:
Zeit für mich !
Gedanken-Fasten im Kloster


Zur Achtsamkeitswoche auf La Gomera hier:

Bemerkungen
  • Lieber Peter, ich fühle mich immer noch so erfüllt (weiß nicht wie ich es sonst nennen soll). Aber es war beim Nachhause-Kommen nicht so wie immer: leere Wohnung, negative fast depressive Stimmung, sondern total positiv, ausgeglichen, friedlich eben. Total schön! Die drei Tage waren das Beste was mir in den letzten zwei Jahren passiert ist!!! Karina Karina B., Bad Bergzabern
  • http://geistigfrei.de/zeit-fuer-mich-auftanken-im-kloster/ ...und noch ein paar Bilder für Euch vom letzten traumhaften Kloster-Wochenende...
  • DANKE JOHANNES! :-)
  • Lieber Peter, heute war einschließlich der Autofahrt ein sehr stressfreier Arbeitstag. Es fühlt sich an wie neugeboren… 🙂 Das war wirklich ein sehr gutes, und auch ein bewegendes Wochenende, das mich tief beeindruckt hat. Ich bin sehr dankbar für Deine liebevolle Anleitung zur Achtsamkeit und Meditation. Auch die Gruppe hat durch den respektvollen und liebevollen Umgang miteinander dazu beigetragen, dass dieses Wochenende ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Vielen Dank noch einmal für ein besonderes Erlebnis. Viele Grüße Johannes Johannes.W., Kerken
  • Ein unbeschreiblich schönes Wochenende liegt hinter uns. Tolle Gruppe, unglaubliche Erlebnisse... Zwei Rehe stehen unbewegt ca.10 m entfernt von uns, dann hören wir einen Uhu, er steigt auf und gleitet mit seiner riesigen Spannweite parallel von uns über den Wald. Es war wirklich ein Traum-Wochende bei perfektem Wetter im Schnee und mit ganz lieben Teilnehmern. DANKE, dass Ihr mich gefunden habt!!! :-) ...ich bin noch immer tief berührt. Hier sind die ersten Bilder für Euch...
  • Ein unbeschreiblich schönes Wochenende liegt hinter uns. Tolle Gruppe, unglaubliche Erlebnisse... Zwei Rehe stehen unbewegt ca.10 m entfernt von uns, dann hören wir einen Uhu, er steigt auf und gleitet mit seiner riesigen Spannweite parallel von uns über den Wald. Es war wirklich ein Traum-Wochende bei perfektem Wetter im Schnee und mit ganz lieben Teilnehmern. DANKE, dass Ihr mich gefunden habt!!! :-) ...ich bin noch immer tief berührt. Hier sind die ersten Bilder für Euch...
  • Lieber Peter, ich möchte mich für dieses wunderbare Wochenendseminar bei Dir bedanken, welches leider viel zu schnell vorbei ging, und welches – für mich persönlich – gern noch ein paar Tage länger hätte dauern können. Es war eine sehr schöne Zeit, in der Du uns gezeigt hast, wie man seinen Alltag, sich selbst, seine Gedanken und Sichtweise bzw. Einstellung zum Leben zum Positiven ändern kann; sowie auch die Dinge, die uns täglich umgeben, neu (wieder)zu entdecken, bzw. aus einem anderem Blickwinkel zu sehen und alles (inkl. sich selbst) wieder bewusster wahrzunehmen. Das Seminar eignet sich somit sowohl für Menschen ohne jegliche Erfahrung, als auch für Menschen, die bereits mit Themen wie bspw. Meditation, oder Wahrnehmung vertraut sind. Das Seminar selbst fand zudem in einer sehr schönen, ruhigen und inspirierenden Umgebung statt, welche es einem ermöglicht, Abstand vom Alltag zu gewinnen und sich dafür zu öffnen. Man kann dadurch ideal zu sich selbst finden und abschalten. Jeder Teilnehmer konnte bei diesem Seminar etwas für sich selbst mitnehmen und lernen – sei es neue Sichtweisen, eine neue Wahrnehmung seiner Umgebung, und/oder auch von sich selbst, ein Ändern seiner Einstellung, oder seinen Gedanken, und ganz wichtig, selbst zur Ruhe zu kommen und loszulassen. Du hast uns dabei Mittel und Anregungen an die Hand gegeben, mit denen jeder Teilnehmer anschliessend für sich selbst entscheiden kann, ob es zu einem einem selbst passt, und welche man davon man später nutzt und umsetzt. Es war sehr angenehm, dass Du dich beim Ablauf immer auch an der Gruppe und ihren Bedürfnissen orientiert hast, und es keinen Zwang gab, dass man etwas unbedingt tun muss. Es gab auch keine religiösen Tendenzen, sondern Du hattest immer einen gesamten Blick über den Tellerrand, was ich unheimlich wichtig finde – Du hast uns vermittelt, was wirklich wichtig ist, und das es unabhängig von Religionen, oder Zwängen funktioniert. Du selbst hast dies auch authentisch und sympathisch rüber gebracht, sodass man sofort merkte, dass Du auch selbst lebst, was du uns vermittelt hast, und das strahlst Du auch aus. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Seminar bei Dir erleben durfte. Und obwohl mir einige Dinge daraus schon vorher bekannt waren, so hast Du mir auf deine Art trotzdem noch Wege gezeigt, wie man innerlich zur Ruhe findet, und auch Inspirationen für den weiteren Weg gegeben, hierfür danke ich Dir! Es wird ganz bestimmt nicht das erste und letzte Seminar bleiben! Danke und liebe Grüße, Doreen „
  • Lieber Peter, ich fühle mich immer noch so erfüllt (weiß nicht wie ich es sonst nennen soll). Aber es war beim Nachhause-Kommen nicht so wie immer: leere Wohnung, negative fast depressive Stimmung, sondern total positiv, ausgeglichen, friedlich eben. Total schön! Die drei Tage waren das Beste was mir in den letzten zwei Jahren passiert ist!!! Karina Karina B., Bad Bergzabern
  • Lieber Peter! Nun liegt unser „geistigfrei- Auftanken im Kloster“-Wochenende bereits eine Woche zurück, doch die Wirkung der tiefen Erfahrung, die wir dabei machen durften, hält noch immer an! Wir spüren jeden einzelnen der Gruppe, so, als wären wir noch immer mit jenem Band verbunden, welches du uns gleich am ersten Tag in die Hand gabst im Wald. Wir lernten verschiedenste Arten der Meditation kennen, d.h. uns dabei geistig frei zu fühlen, ganz ohne Dogmen, ohne richtig und falsch… Aber genau das brachte uns näher zu uns selbst, unserem göttlichen Kern, dem Sinn und allem Lebendigen um uns herum. Dazu kam das Erleben der magischen Natur des märchenhaften Odenwaldes. Man hat das Gefühl ein Teil dessen geworden zu sein…uns fehlen die Worte, wir können nur sagen: Danke Peter dafür, dass du uns ein Stück auf unserem Weg geführt, uns begleitet hast mit deinem Humor, deiner Einfühlungskraft, Freude und Aufmerksamkeit für jeden von uns! Reich beschenkt mit innerer Ruhe, Gelassenheit und geistiger Freiheit, mit geschulten Sinnen für die wesentlichen Dinge des Lebens, sind wir zurück im Alltag angekommen, den wir nun mit etwas anderen Augen betrachten können… In tiefer Verbundenheit und großer Dankbarkeit Emilia & Artur/ München
  • Ganz lieben Dank für die wundervollen Feedbacks ! <3
  • Lieber Peter, das Wochenende im Kloster war eine unbeschreibliche Erfahrung und dafür möchte ich dir sehr danken. Ich habe die 3 Tage sehr genossen und eine große innere Ruhe erfahren, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Die positiven Erlebnisse hallen immer noch nach und bewirken in meinem Alltag viele Änderungen. Ich sehe auf einmal viele Dinge ganz klar und mit anderen Augen und bin achtsam. Ich konnte wirklich ein Stück Trauer auf dem Berg zurücklassen und damit hatte ich nicht gerechnet. Dafür bin ich dir sehr dankbar, denn ich fühle mich freier und entspannter kann wieder tief durchatmen. Herzliche Grüße aus Backnang-Waldrems Heidrun B.
  • http://geistigfrei.de/zeit-fuer-mich-auftanken-im-kloster/
  • Klosterseminar vom 1.09. – 3.09. 17. Mein erster Tag nach dem Seminar fragte mich eine Kollegin: Alles ok bei dir? Ja, sagte ich. Sie: Wirklich??? Ja klar…. :)) Ich bemerke wie sich in mir Ruhe einstellte, eine unendlich breitmachende tiefe Ruhe… 🙂 Am Nachmittag bin ich mit meinem Vierbeiner barfuss gelaufen. Er…meine liebevolle Stinkmorchel … hatte ebenfalls keine Schuhe an 😉 Es war herrlich…wir waren frei und fröhlich ! Oben am Himmel kreisten 5 Bussarde…es könnten auch 5 Rotmilane gewesen sein. Zu weit oben waren sie, um es genau erkennen zu können. Beide Vogelarten geben mir auf ihre Weise, als Krafttiere, Hinweise für meinen weiteren Lebensweg. Ich bin dankbar, sehr dankbar dafür :O) Ein weiteres Erlebnis, welches ich kurz nach dem Klosteraufenthalt hatte, möchte ich ebenfalls mitteilen: Mein Chef sagte am Morgen 1 oder 2 Tage nach dem Seminar zu mir: „Wie schön Fr P…., dass Sie heute wieder lachen können!“ Die Tage zuvor, schien es Ihnen abhanden gekommen zu sein. Ich bin dankbar für diese positiven Erfahrungen und Rückmeldungen. Nun bin ich achtsamer mit mir und verschenke mit Freuden bewusst ein Lächeln. Eine Patientin fragte mich heute Morgen…2 Tage nach dem Seminar: Frau P. ….. sind sie gewachsen? Sie wirken so viel größer, als die Tage zuvor. Wie kann das sein…??? Oh, wie schön, antwortete ich voller Freude. Ich war am Wochenende auf einem Seminar und habe im Wald be..drückendes zurückgelassen. Es scheint sichtlich Wirkung zu haben! :)) Ich freue mich riesig darüber und komme aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Eine andere Sichtweise nach meinem Klosterseminar/Gedanken wandeln: Gestern als ich die Spülmaschine laufen ließ, lief kurz danach das Spülbecken voll mit Abwaschwasser. Immer wieder wurde das Wasser hochgedrückt. Spülmaschine schnell wieder aus und versucht, den Abfluss frei zu bekommen. Ohne Erfolg:O( 3Stunden später hatte ich sämtliche Rohre abgeschraubt und gereinigt ….dennoch lief das Wasser nicht ab. Dazu habe ich vergeblich versucht, die Rohre wieder dichtfest anzubringen. Ich war verzweifelt. Nun war es nicht nur verstopft, sondern dazu noch undicht. Ich bat meinen Nachbarn um Hilfe. Weitere 2 Stunden versuchten wir gemeinsam unser Glück, die Verstopfung zu lösen und das Wasser wieder zum Abfließen zu bekommen. Keine Chance…die Verstopfung saß viel tiefer :O(( Es war mittlerweile Abend geworden. Ich war müde, erschöpft und völlig versüfft. So rief ich meinen Vermieter an und berichtete ihm von meinem Dilemma. Ich bat um Hilfe, die er mir für den kommenden Tag zusagte. Ich ging ins Bett. Viel zu müde und zu erschöpft, um noch zu meditieren. Als ich so lag, kamen mir diese Gedanken : Einen Teil der Verstopfung habe ich selbst lösen können. Zur volkommenen Lösung, damit alles wieder ganz und gar in den Fluss …ins fließen kommt, habe ich mir noch etwas Hilfe suchen dürfen….. das habe ich getan: Ich war im Kloster und habe 3 erkenntnisreiche Tage erlebt, die viel ins fließen und bis in die Tiefe in Fluss gebracht haben. Dir lieber Peter, vielen lieben Dank !!! Die Verstopfung wurde am kommenden Tag vollkommen gelöst….ganz in der Tiefe lag der Ursprung… Und ich, ich bin nun vollkommen frei….auch ganz in der Tiefe…bin wieder ganz und gar im Fluss! 🙂 Ist das nicht eine wunderbare Sicht, auf das scheinbar schlimme PRO !!! blem? 🙂 Herzlich – Brigitte Brigitte P., Mühltal
  • http://geistigfrei.de/zeit-fuer-mich-auftanken-im-kloster/
  • Lieber Peter, Wie soll ich das in Worte fassen, was ich aus dieser „wunder“- vollen Auszeit, im Kloster und in der Natur drumherum, mit nach Hause nehmen durfte? Unabhängig von Traditionen und Religionen und ohne Richtig oder Falsch, zeigst Du einen einfachen Weg zu innerer Ruhe und Frieden. Und das ist das was Dich auszeichnet: Du verstehst es Deine Teilnehmer mit einer gewissen Leichtigkeit in die Meditation zu führen. Dies machst Du mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Liebe. Das macht es auch so wertvoll. Du hast mich achtsam in die Stille begleitet und mich spüren lassen, wieviel Kraft und Heilung in dieser Stille zu finden sind. Ich durfte auch spüren, dass ich ganz in mir selbst ruhen kann. Gibt es ein größeres Geschenk ? Dafür bin ich Dir sehr dankbar! Alles Liebe von Ute Danke für die innere Ruhe und den Frieden Danke für die zurückgewonnene Leichtigkeit Danke für die Stille Danke für die Herzenswärme Danke für das Gefühl „ ganz bei mir zu sein“ Danke, das Du liebst, was Du tust. Ute.D., Heidelberg
  • Lieber Peter, nochmal herzlichen Dank für das sehr intensive Seminar. Bereits am ersten Abend verschwanden meine Rückenschmerzen und im Laufe der 3 Tage war auch meine Erkältung weg. Ich wünsche dir noch ganz viele erfolgreiche Seminare mit Menschen, die das zu schätzen wissen und genauso davon profitieren, wie ich es getan habe. Herzliche Grüße Marta
  • Ein wundervolles Kloster-Wochenenden mit einer tollen Gruppe und vielen bewegenden Momenten liegt hinter uns. Ich hoffe, Ihr seid alle gut und sicher zu Hause angekommen.Hier sind die ersten Bilder. Liebe Grüße - Peter geistigfrei.de/zeit-fuer-mich-auftanken-im-kloster/
  • Lieber Peter, ich fühle mich immer noch so erfüllt (weiß nicht wie ich es sonst nennen soll). Aber es war beim Nachhause-Kommen nicht so wie immer: leere Wohnung, negative fast depressive Stimmung, sondern total positiv, ausgeglichen, friedlich eben. Total schön! Die drei Tage waren das Beste was mir in den letzten zwei Jahren passiert ist!!! Karina http://geistigfrei.de/zeit-fuer-mich-auftanken-im-kloster/