04. Oktober 2017 - 13:30
Teilen Sie es auf:

Courage: Wissen, Sehen, Handeln! | Mittwoch, 04. Oktober 2017

Die Zahl rassistischer Übergriffe ist in den letzten Jahren in Dresden massiv gestiegen. Auch Studierende und Mitarbeiter*innen der TU Dresden sind davon betroffen - vereinzelt sogar auf dem Campus. Rassismus geht uns alle an - doch was tun? Die Veranstaltungen von "Courage - wissen, sehen, handeln!" geben darauf Antworten.

...Workshops: Was kann ich tun, wenn ich Opfer oder Zeuge*in eines rassistischen Übergriffs werde? Was darf ich tun? Wie argumentiere ich schlagfertig gegen rechte Parolen? Wie gehe ich als Betroffene*r mit Rassismus um? Die Workshops geben Antworten und praktische Tips.

...Vorträge: Was ist Rassismus? In welchen Kontexten tritt er auf? Was kann eine Universität gegen Rassismus tun? Die Vorträge von namhaften Expert*innen helfen Rassismus zu verstehen und zu erkennen.

...Kulturprogramm: Zahlreiche Veranstaltungen in Kooperation mit Dresdner Kultur- und Bildungsinstitutionen laden zu einem Perspektivwechsel ein.

...Bürgersprechstunde: Dozierende der TU Dresden geben Antworten auf Fragen von Bürgern in den Themenfeldern Rassismus und Diskriminierung

Überblick über die einzelnen Veranstaltungen:

Workshops (Auswahl):
19.10.2017: Argumentationstraining gegen Rechts
01.11.2017: Zivilcourage - Nicht nur für Helden!
09.11.2017: Mit Übergriffen und Störungen souverän umgehen
15.11.2017: Diskriminierungs- und diversitätsrelevante Konflikte
01.12.2017: Umgang mit rassistischen Äußerungen
13.01.2017: Workshop "Wie erzähle ich meine Geschichte?" mit Firas Alshater

Vorträge:
02.11.2017: Perspektivwechsel - Jens Wolfer (Opferberatung der RAA Sachsen)
08.11.2017: 2015 und 2016 - Zwischen Hochschulalltag und Erstaufnahmecamps
23.11.2017: Zeichen setzen gegen Rassismus an Deutschen Hochschulen
29.11.2017: Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus
07.12.2017: Die Reichsbürger - Oder: Warum die Bundesrepublik doch existiert
13.12.2017: Die ewige Angst - queere Geflüchtete in Sachsen

Kulturprogramm:

1. Filme:
09.10.2017: Film: Call me Kuchu
06.11.2017: Film: Café Waldluft
27.11.2017: Film: Deportation Class
04.12.2017: Film: You will not have my hate
08.01.2018: Film: Monsieur Claude und seine Töchter

2. Weitere Kulturveranstaltungen (Auswahl):
04.10.2017: Symposium: Das Gesicht der & Politik der Empathie
08.10.2017: Brasilianisch-orientalisches Musikparadies
13.10.2017: TOLERANTIA - Ein musikalisches Plädoyer
15.10.2017: Konzert mit Paul Hoorn und »Musighistan« | International
21.10.2017: Premiere: Burning Walls and Urgent Calls
29.10.2017: Auf den Spuren Victor Klemperers - Stadtrundfahrt
12.01.2018: Kitchen Talk "Wir backen das!" mit Firas Alshater

3. Weitere Ausstellungen und Veranstaltungen (Auswahl):
Montagscafé
24.09.-08.10.2017: Interkulturelle Tage in Dresden
07.-15.11.2017: MOVE IT! Filmfestival
27.10.2017-18.03.2018: Vernissage: Der stinknormale Mann

Offizieller Abschluss:
15.01.2018: Bürgergespräch mit Dozierenden der TU Dresden

Informationen zu weiteren Veranstaltungen, genauen Terminen, Uhrzeiten und Orten findet ihr auch unter .

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

#courage17
Bemerkungen
  • Für den Fall, dass ihr heute Abend noch nichts vorhabt: Das Festspielhaus Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden veranstaltet heute Abend wieder den beliebten Kitchen Talk - dieses Mal mit Firas Alshater als prominentem Gast. Eine Lesung hören, gemeinsam backen, sich dabei kennenlernen und essen - was gibt es Besseres? #courage17
  • Erinnerung: Am Montag findet das Bürgergespräch mit Dozierenden der TU Dresden in einer Straßenbahn Sonderfahrt der DVB statt. Meldet euch noch schnell an und löchert die Dozierenden mit eurer/n Frage/n zum Thema "Wie wollen wir zusammenleben?" Die Anmeldung läuft noch bis Montag um 13:00 Uhr. Wir freuen uns auf euch! #courage17 #buergergespraechdd
  • Heute wollen wir euch mal wieder mit dem Hinweis auf die nächste und letzte Vorführung im Courage-Filmprogramm ins Wochenende entlassen. Am Montag zeigt das ZfI gemeinsam mit dem Kino im Kasten mit dem Film: Monsieur Claude und seine Töchter zum Abschluss einen Spielfilm. Dennoch geht es nicht weniger um Themen wie Rassismus und Vorurteile gegenüber anderen sowie um Möglichkeiten eines friedlichen und respektvollen Zusammenlebens. Dieses Mal gibt es keine anschließende Diskussion, also kommt vorbei und lasst uns diesen Teil der Veranstaltungsreihe gemeinsam entspannt ausklingen lassen! #courage17
  • In genau einem Monat findet das "Courage!"-Projekt mit dem Bürgergespräch seinen Abschluss. Dann wollen Dozierende der TU Dresden mit euch über die Frage "Wie wollen wir zusammenleben?" sprechen. Wenn ihr Fragen habt, die die gesellschaftliche Situation in Dresden betreffen oder euch Gedanken über die Zukunft der Stadt macht, dann meldet euch doch zu einem der Gespräche mit TUD-Dozierenden während einer Straßenbahn-Sonderfahrt an. Die Anmeldung beginnt am Montag. Wir freuen uns auf euch! #courage17
  • Noch auf der Suche nach einer abendlichen Aktivität? Ab heute Abend wird das Konzert "Wir Waisen aus dem Abendland" im Societaetstheater Dresden aufgeführt, das die abendländische Kultur anhand des beliebtesten europäischen Festes genauer unter die Lupe nimmt. Schaut vorbei, dazu habt ihr bis zum 23.12. Gelegenheit. Weitere Informationen und Tickets findet ihr auch unter https://www.societaetstheater.de/Stueckdetail/p/WIR-WAISEN-AUS-DEM-ABENDLAND-131. #courage17
  • Noch einmal zur Erinnerung: Heute Abend findet um 18:30 Uhr der Vortrag von Ronald Zenker statt. Schaut vorbei, wir freuen uns auf euch! #courage17
  • Zum Wochenendstart mal wieder ein Veranstaltungshinweis: Am kommenden Mittwoch stellt Ronald Zenker das Projekt CSD Dresden e.V. vor und geht dabei auch auf die Lebensumstände queerer Geflüchteter in Sachsen ein. Kommt vorbei und diskutiert mit! #courage17
  • Noch einmal zur Erinnerung: Die Fotoausstellung "Leben ohne Rassismus - in Sachsen und überall" des STUBE Sachsen und der Evangelischen Studierendengemeinde läuft nur noch bis Sonntag. Wenn ihr wissen wollt, wie ein friedliches und menschenfreundliches Miteinander funktionieren kann, dann schaut doch noch einmal vorbei! Termine: Di., 18:00-20:00 Uhr, Do., 8:00-10:00, nach Vereinbarung, Ort: Evangelische Studierendengemeinde ESG Dresden, Liebigstraße 30, 01187 Dresden, Eintritt: frei, weitere Infos: http://www.stube-sachsen.de/ #courage17
  • Zum Wochenende einmal mehr der Hinweis auf unsere nächste Filmvorführung: Am Montag beschäftigt sich "You will not have my hate" mit den Opfern der Pariser Terroranschläge vom 13.11.2015 und deren Angehörigen. Wie gewohnt wird es im Anschluss eine gemeinsame Gesprächsrunde geben, also kommt vorbei und diskutiert mit! #courage17
  • Wenn ihr heute Nachmittag noch nichts vor habt, legen wir euch die Ausstellung "'Ich, wir und die anderen"' in der Zeit, Narration, Bewegung, im Raum und Konflikt" der Staatliche Kunstsammlungen Dresden ans Herz, die sich mit der Repräsentation von Identitäten unter dem Einfluss eben dieser Faktoren der Zeit, Narration, Bewegung, des Raumes und des Konfliktes beschäftigt. Schaut doch einmal vorbei. Termin: 30.11.17, 16:00-17:30 Uhr, Ort: Residenzschloss Dresden, Hans-Nadler-Saal, Taschenberg 2, 01067 Dresden, Eintritt: frei #courage17
  • Heute Abend erwartet euch ein Highlight der "Courage!"-Vortragsreihe. Gerd Meyer, hoch renommiert auf seinem Gebiet, spricht über Möglichkeiten, mit Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit umzugehen und sich dem couragiert entgegen zu stellen. Im Zentrum steht dabei der gemeinsame Austausch über dieses Thema. Wir freuen uns darauf, mit euch zu diskutieren! #courage17
  • Zum Wochenende noch einmal ein Hinweis auf unsere nächste Filmvorführung im Kino im Kasten am Montag: Gezeigt wird die Dokumentation "Deportation Class", die über Abschiebungen in Deutschland und deren Auswirkungen auf die Betroffenen berichtet. Im Anschluss werden wir, wie gewohnt, gemeinsam über das Gesehene diskutieren. Kommt doch vorbei und diskutiert mit! #courage17
  • Noch einmal zur Erinnerung: Heute Abend referiert Frau Dr. Emily Ngubia Kessé über den Rassimus im deutschen Bildungssystem. Wir freuen uns darauf, euch bei dem Vortrag zu sehen! #courage17
  • Erinnerung: Schon morgen findet der Workshop "'Wir schaffen das!' - Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Arbeit" vom Kulturbüro Sachsen e.V. statt. Der Workshop findet von 9:15-16:30 Uhr in der Evangelischen Hochschule Dresden (Dürerstraße 25, 01307 Dresden) statt und ist für Studierende, Geringverdienende und Ehrenamtliche kostenfrei. Ansonsten betragen die Kosten für die Teilnahme 20,00€. Meldet euch jetzt noch schnell an. #courage17 Weitere Informationen findet ihr unter www.tu-dresden.de/courage sowie unter http://www.kulturbuero-sachsen.de/index.php/arbeitsbereiche/10-aktuell/195-fortbildungsreihe-fuer-demokratieorientiertes-handeln-zu-flucht-und-asyl.html. Letzteres bietet euch auch die Möglichkeit zur Anmeldung.
  • Erinnerung: Morgen ist Anmeldeschluss beim Workshop von Sebastian Seelig und es sind noch wenige Plätze verfügbar. Also meldet euch jetzt noch schnell dafür an. Infos dazu findet ihr in der Veranstaltung. #courage17
  • Nächsten Donnerstag geht die Vortragsreihe im Projekt "Courage!" in die nächste Runde. Dann macht Frau Dr. Emily Ngubia Kessé auf den noch immer existierenden Rassismus im Alltag des deutschen Bildungssystems aufmerksam. Kommt doch vorbei und helft mit, hier ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. #courage17
  • Hier auch noch unsere Plakate für einen Gesamtüberblick zu den Vorträgen, Workshops und Filmen im Rahmen von "Courage: Wissen, Sehen, Handeln!".