05. August 2020 - 7:30 bis 19:30
Theatergemeinde BONN, Bonn
Teilen Sie es auf:

Fahrt nach Paderborn: Peter Paul Rubens und der Barock im Norden | Mittwoch, 05. August 2020

Für unseren Ausstellungsbesuch „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“ haben wir zwei Führungen à 9 Personen gebucht. Die Ausstellung zeichnet ausgehend von der prachtvollen Neuausstattung des Paderborner Doms mit Altargemälden und Skulpturen durch Antwerpener Künstler aus dem direkten Rubensumfeld die Verbreitungs- und Erfolgsgeschichte der Kunst der südlichen Niederlande des 17. Jahrhunderts in Nordeuropa nach. Gezeigt werden Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen aus internationalen Museen und Sammlungen, darunter noch nie ausgestellte Exponate. Eine eigene Ausstellungsabteilung widmet sich barocken Tendenzen in der Gegenwartskunst. Künstler wie Gerhard Richter, Tony Cragg oder Hans Op de Beeck stehen hier mit ausgewählten Arbeiten im Mittelpunkt.



Die Ausstellung beginnt im Paderborn des 17. Jahrhunderts, wo – der verlustreiche 30-jährige Krieg ist gerade vorüber – Meister aus Antwerpen, aus dem Umkreis des Peter Paul Rubens, ganz neue künstlerischeAkzente setzen. Von hier aus führt der Ausstellungsrundgang weiter ins Herz des barocken Kunstschaffens – nach Antwerpen bis in die Werkstatt Rubens‘ selbst. Internationale Leihgaben veranschaulichen das vielseitige Schaffen des Meisters und seiner Kollegen – von ersten Skizzen und Studien in Öl bis hin zu Gemälden und deren Kopien. Dass Rubens auch als bedeutender Impulsgeber auf dem Gebiet der Skulptur galt, vermittelt der Rundgang anhand eindrücklicher Beispiele.



Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant „Deutsches Haus“ begeben wir uns, wiederum in zwei Gruppen, auf einen geführten „Stadtrundgang" durch Paderborn, der eine Fülle von Sehenswertem für Sie bereithält:

Sie erhalten einen Überblick über die mehr als 1200-jährige Geschichte Paderborns, lernen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt kennen und erfahren Interessantes über die Gegenwart. Vom mittelalterlichen Turm der Stadtmauer vorbei an liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, bedeutenden Kirchen und der Kaiserpfalz bis zum berühmten Drei-Giebel-Rathaus im Stil der Weserrenaissance ist es nur ein kurzer Weg. Etwas Besonderes sind die rund 200 Paderquellen, die unterhalb des Domes inmitten von Grünanlagen entspringen – die „Borne“ der Pader, die der Stadt ihren Namen gaben. Eine kurze Innenbesichtigung des Domes (sofern nicht eine Veranstaltung stattfindet) gehört dazu.

Anschließend starten wir die bequeme Rückfahrt und sind am frühen Abend wieder in Bonn.



Datum: Mittwoch, 5. August – Abfahrt: 7:30 Uhr, Rückkunft ca. 19:30 Uhr

Mitgliederpreis: 109,- € – Gäste 114,- €



Im Preis enthalten sind die Busfahrt mit maximal 18 Personen, Eintritt und Führung im Diözesanmuseum (60 Minuten), das Mittagessen (ohne Getränke), die Stadtführung (90 Minuten), Reisebegleitung.

Anmeldung bitte schriftlich per Mail, Fax oder Brief.



Bild: Peter Paul Rubens, Selbstportrait, 1625, Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. Siegen © Förderverein des Siegerlandmuseums und des Oberen Schlosses e.V. Siegen